Beiträge

Gemeinsames Skiprojekt mit der James-Rizzi-Schule

Das Projekt mit der Realschule Süd und der Förderschule James-Rizzi in Meiderich ist voll gelungen. Für 15 Schülerinnen und Schüler unserer Schule (Jahrgangstufen 7-9) ging es vom 04. bis zum 12. März in die Berge nach Flattach, Österreich. Das Skigebiet "Mölltaler Gletscher", höchster Punkt 3100 Meter, gehört zum großen Gebiet "Kärnten".

Freitagabend um 20:30 Uhr ging es am Schulparkplatz los. Ein großer Doppeldeckerbus holte die Skigruppe an der Schule ab. Nach der Nachtfahrt kamen alle etwas übermüdet gegen 9 Uhr morgens an der Jugendherberge an. Nach einem Frühstück und dem Spaziergang durch den Ort ging es zum Skiverleih, wo jeder Schüler seine Skiausrüstung entgegennahm. Am Nachmittag gab es dann ein kleines Eingewöhnungsfahren auf Skiern.


Schüler der beiden Schulen lernen sich beim "Speeddating" kennen. Die Stube galt als Aufenthalts- und Essraum für das Frühstück und das Abendessen. Mittagessen gab es im Bergrestaurant auf der Piste.


Herr Becker Senior genießt am Abend mit Lea, Cedric, Leon und Niels das spannendes Kugelspiel "Magoo".


Andere Schüler interessierten sich auch für das klassische Kartenspiel "UNO". Frau Neuber passt auf, dass die Regeln eingehalten werden.


Am ersten Morgen (kurz vor der Abfahrt ins Skigebiet) tummelten sich ca. 200 Schüler vor der Jugendherberge "Actionhotel Mölltal" im Schnee.


von links: Leonie, Leon, Julia, Jenny, Lea und Nils fahren bereits am 2. Tag den Übungshang kontrolliert herunter. Alle Anfänger hatten Mario, einen Skilehrer der Skischule, für 2 Tage als Trainer. Danach wurden die Skihasen auf die Lehrer der beiden Schulen aufgeteilt.


Welch einen Ausblick haben hier Tim, Leon, Nils, Jessika und Jenny über die Alpen am höchsten Punkt, dem Mölltaler Gletscher (3100m)


Marcus aus der Vorbereitungsklasse amüsiert sich mit Niels in der Disko.


Herr Becker (Junior) mit Jenny und Niels. Die beiden Schüler fahren jetzt sicher und fast schon parallel.


Am Ende der Skiwoche gab es das traditionelle Skirennen, an dem die meisten Schüler teilnahmen. Besonders schnelle Zeiten führen Nils, Jessika und Leon. Herzlichen Glückwunsch!


Hier sind alle Teilnehmer der Realschule mit Skilehrer MARIO. Es war eine tolle Zeit im Schnee. Für Herrn Becker und Frau Neuber war das Projekt deshalb so ein voller Erfolg, weil jeder das Skifahren erlernt hat, bzw. seine Fähigkeiten verbessern konnte und die Gemeinschaft mit der James-Rizzi-Schule aus Meidereich sehr angenehm und lustig war. Kein Streit, kein Gejammer, gemeinsames Skifahren und Spielen. Einfach großartig. Österreich - wir kommen wieder.